ebike gebraucht kaufen?

Gebraucht oder neu? Diese Frage stellen sich einige, die mit dem Gedanken spielen sich ein ebike, Pedelec zu kaufen.

Im folgenden Beitrag gehe ich ein wenig auf die Fragen ein, ob und wann es sich lohnt und worauf Sie beim Kauf von gebrauchten ebikes achten sollten.

Ein ebike gebraucht zu kaufen ist immer mit einem gewissen Risiko verbunden. Denn Tatsache ist, man kann nicht reingucken, deswegen sollten Sie beim Kauf auf folgendes achten:

Wie alt ist das Fahrrad – wie alt ist der Akku?

Lassen Sie sich nicht nur von den gefahrenen km lenken, sondern achten Sie auch auf das Alter des Akkus.

Auch wenn ein Akku wenige km gefahren ist, so hat er nur eine gewisse Lebensdauer. In der Regel sind es ca. 5 – 6 Jahre. Ist der Akku also schon 5 Jahre alt Finger weg!!!

Welchen Antrieb hat das ebike und von welchem Hersteller?

Achten Sie stets auf namenhafte Motorenhersteller und Finger weg von Billiganbietern. Eine Liste namenhafter Hersteller habe ich unter “links” zusammengetragen.

 

Vereinbaren Sie eine Probefahrt!

Wenn Sie sich wirklich sicher sein wollen vereinbaren Sie eine Probefahrt. Nur so können Sie sich ein Bild über die Reichweite machen.

Lassen Sie den Akku vom Verkäufer voll laden und machen Sie eine ausgiebige Probefahrt. Vielleicht kommen Sie ja bei einem Fahrradhändler vorbei und lassen ihn mal ein kurzen Blick auf das Rad werfen, um über den Gesamtzustand des ebikes mehr zu erfahren.

Fazit:

Es lassen sich sicherlich Schnäppchen machen, da ebikes einen hohen Wertverlust haben, eben wegen den Akkus. Aber seien sie vorsichtig und lassen Sie sich nicht von den gefahrenen km blenden, denn die kann man im Bordcomputer / Display selber einstellen. Machen Sie eine Probefahrt und besuchen Sie einen Händler, um sich eine zweite Meinung einzuholen.